Portfolio

Projektmanagement

„From start to finish“ – Projekte, auch durch gutes Zuhören, zielgenau umsetzen.

Ein per se vorhandener Projektleiter sichert nicht den Projekterfolg.
Nur eine passgenaue Nutzung von PM-Frameworks ermöglicht ein projektspezifisches Vorgehen. Dies verhindert keine Projektrisiken, macht diese allerdings frühzeitig transparent und damit beherrschbar.

Klar, das Beherrschen von PM-Frameworks ist kein Allheilmittel. Der bedarfsbezogene Einsatz von agilen oder klassischen Methoden hilft allerdings, Projektaufgaben fokussiert umzusetzen.

Digitalisierung

Die Erfahrung zeigt: der Einsatz neuer Technologien bietet die Chance auf Effizienz- und Wachstumssteigerungen.

Die Erfahrung zeigt auch: technologische Neuerungen zu gestalten ist die Herausforderung, nicht deren Einführung.

Unternehmensprozesse haben oft „pain points“ genau dort, wo deren Umsetzung zu sehr „people’s business“ ist. Standardisierung und Automatisierung von Prozessen bleibt daher eine der großen Herausforderungen.

Data Science

Durch „Digitalisierung“ – und damit IT im allgemeinen – verändern sich Wertschöpfungsketten. Dies passiert, ob sich ein Unternehmen nun darauf einlässt oder nicht.

Wie lassen sich neue Geschäftsmodelle entwickeln. ohne gleich ein KI-Experter („KI“ == Künstliche Intelligenz) zu sein?

Data pre-processing hilft, Geschäftsmodelle in Bezug auf die Leistungserstellung, dem Leistungsangebot und vor allem der Kundeninteraktion weiter zu entwickeln.

Projektreferenzen

Data Science

Durch LC IT / Thorsten Leplow wurde ein Projekt mit dem Schwerpunkt

Data pre-processing
Infrastruktur-Datenanalyse

verantwortlich umgesetzt.

Inhalt
Analyse einer komplexen Infrastrukturumgebung eines Automotive OEM. Es erfolgte die Auswertung von in der Configuration Management Database (CMDB) und im Enterprise Architecture Management (EAM) geführten Ist-Daten.

Ziel war die Erstellung von Reports für die Zuordnung von Applikations- zu Infrastrukturkomponenten.

Hierfür wurden verschiedene Abstraktionsniveaus bereitgestellt. Mit diesen ist eine Zuordnung von Verantwortlichkeiten (Applikationen, Architekturebenen, Betriebsverantwortliche, etc.) möglich. Über diese Verantwortlichkeiten erfolgt die Vorbereitung einer Notfallübung, mit der ein komplettes Rechenzentrum stromlos geschaltet werden wird.

Darüber hinaus erfolgte eine Analyse aller dem betroffenen Rechenzentrum zugeordneter CIs in Bezug auf eine redundante Absicherung.

Zur Realisierung gehörte das Aufsetzen einer Data pre-processing Umgebung, basierend auf R/Studio und die Konzeption / Entwicklung automatisierter Scripts zur standardisierten Generierung der Reports.

Die Projektumsetzung erfolgte mit einem agilen Vorgehensmodell. Im ersten Schritt wurde ein Prototyp erstellt. Die Weiterentwicklung des MVP erfolgte im Rahmen von fest definierten Sprints bis zu einem festgelegten Projektende.

Projektmanagement Expertise

Thorsten Leplow hat seine PM Expertise in unterschiedlichsten Projekten erworben. Die wichtigsten sind im Folgenden aufgeführt:

Migration eines Rechenzentrums
Es wurden Projektmanagement Aufgaben (Planung, Financials, Change Management, Qualitätssicherung) in einem Migrationsprojekt zur georedundanten Absicherung der Rechenzentrumsumgebung eines Finanzdienstleisters umgesetzt. Diese beinhalteten die Übernahme von Scrum Master Aufgaben zum Entwerfen und Etablieren von agilen Methoden im Rahmen eines hybriden (agil/Wasserfall) Vorgehensmodells.

Applikationsentwicklung
Es wurden PM-Support-Leistungen im Bereich Qualitätssicherung erbracht. Darüber hinaus erfolgte die Einbindung mit Coaching Aufgaben, um das Aufspannen einer agilen Vorgehensmethodik über unterschiedliche Teilprojekte hinweg zur Entwicklung einer Anwendungsumgebung für die Steuerung von Beschaffungs- u. Logistikprozessen zu ermöglichen.

Qualitätssicherung
Im Rahmen einer Innovationsinitiative zur Umsetzung einer Cloud Management Plattform wurden für die eingebundenen Projekte (ca. 30) Projektaudits zur Prüfung und Sicherstellung einer einheitlichen Projektvorgehensmethodik durchgeführt.

Realisierung von Mobilitätsdienste
Für die Realisierung eines Kundenportals, mit dem mobile Fahrzeugdienste für die Kunden des Automotive OEM zur Verfügung gestellt werden, wurde die kommerzielle Projektmanagement Verantwortung übernommen.

Internet of Things (IoT)
Die breite Einführung von industriell produzierten IoT Anwendungen beinhaltet verschiedenste Herausforderungen. Eine ist die Verfügbarkeit von Referenzumgebungen, um bereits im Rahmen einer testgetriebenen Entwicklung eine Umgebung verfügbar zu haben, welche später auch für die Zertifizierung genutzt wird.
Mit diesem Bezug wurde die Projektmanagement Verantwortung für die Konzeption und Entwicklung einer Cloud-basierten EEBus Testumgebung (EEBUS) übernommen.

Cloud Management Plattform
Die Konzeption und Realisierung einer Workflowumgebung zur Automatisierung von IaaS und PaaS Orchestrierungsprozessen wurde sowohl fachlich als auch kommerziell verantwortet.

IT Service Management Plattformen
Die Konzeption und Realisierung von Applikationen auf Basis von BMC Remedy und ServiceNow wurde kommerziell und fachlich verantwortet.

Data Science

Durch LC IT / Thorsten Leplow wurde ein Projekt mit dem Schwerpunkt

Rechenzentrumsmigration
Data pre-processing –
Redundanzprüfung

verantwortlich umgesetzt.

Hintergrund
Durch den Kunden erfolgte mit einem mehrjährigen Projekt die Migration von Applikationen eines Tochterunternehmens (Finanzdienstleister) in ein neues Rechenzentrum mit dem Ziel einer georedundanten Absicherung.

Ziel der Projektunterstützung
Im Rahmen des Projektsupports war auf Basis der in der CMDB dokumentierten CIs der Nachweis einer georedundanten Absicherung für die im Scope der georedundanten Absicherung befindlichen Applikationen zu führen.

Darüber hinaus waren konzeptionelle Grundlagen zu erarbeiten, um den Kunden die maßgeblichen Punkte zur Aufrechterhaltung der Georedundanz nach Abschluss des Migrationsprojektes an die Hand zu geben.

Projektumsetzung
Im Rahmen der Projektunterstützung war für ca. 320 Applikationen der Nachweis einer georedundanten Absicherung zu führen.

Für die Redundanzprüfungen wurde ein Vorgehen gewählt, welches sich grundsätzlich in 3 parallel laufende Abläufe unterteilte.

Im ersten Block erfolgte eine automatisierte Analyse des zum jeweiligen Zeitpunktes für die georedundante Absicherung relevanten Applikationsumfanges. Dies war erforderlich, da es innerhalb einer großen Konzernorganisation laufend Veränderungen in der Applikationslandschaft über einen Zeitraum von 4 Jahren gibt.
Für diese Analyse wurden wöchentlich die im Scope befindlichen Applikationen sowie der Status der abgeschlossenen Migrationen sowie der geprüften Georedundanz ermittelt.
Diese automatisierte Analyse wurde mittels R / RStudio automatisiert.

Mit einem zweiten Block wurde wöchentlich der Migrationsstatus geprüft. Für abgeschlossene Migrationen wurden zu den jeweiligen Applikationen aus der CMDB die relevanten Infrastruktur- und Applikations-CIs ermittelt. Mittels R / RStudio wurden 2 Report erstellt. Ein Report wies die georedundant installierten Komponenten aus, ein zweiter die weiterhin nicht georedundanten.
Diese Reports wurden den Applikationsverantwortlichen zur Prüfung der Georedundanz zur Verfügung gestellt.

In einem dritten Block wurden Findings aus Block 1 und 2 ermittelt, die eine Sicherstellung der Georedundanz nach dem Abschluss des Migrationsprojektes gefährden. Diese Findings wurden präsentiert und zur kundeninternen weiteren Berücksichtigung mittels eines Konzeptdokuments zur Verfügung gestellt.

Know-how

ProjektmanagementFokus IT Branche
Fach- und Innovationsprojekte
Vorgehensmodelle, agil und sequentiell (Scrum, LeSS, V-Modell)
Erfahrung mit den unterschiedlichen Projektorganisationen
Anforderungsmanagement (Umfang, agile Layer, Projektstrukturen)
Problem Management als integraler Bestandteil aller Projektphasen
Projektcontrolling
Risikomanagement
Qualitätsmanagement
ProzesseITIL, eTOM
ProgrammiersprachenC/C++
R
ToolsMicrosoft Office 365, SharePoint Online, Teams
BMC Remedy
Confluence
Jira
ServiceNow
RStudio
Visual Studio
WeiterbildungData Science: R, Visualization / Reporting
Einführung in die Mathematik der Algorithmik
– Logische Aussagen, Junktoren und Quantoren
– Graphen und Matrizen
– Dirkstras Algorithmus und Datenstrukturen
– Googles PageRank Algorithmus als Vektoriteration
– Laufzeitanalyse von Suchalgorithmen
Grundlagen Information Service Engineering
– Basic Methods of Natural Language Processing
– Semantic Web Technologies and Linked Data Engineering
– Basic Machine Learning Algorithms
– Knowledge Engineering and Data Analytics
Grundlagen Blockchain
Zertifizierung zum Projektmanagement-Fachmann (GPM) – IPMA Level D 2013
– Rezertifizierung 2018
IT-Recht für Software-Entwickler
Strategic Selling
– individuelle Vertriebslösungen und Verkaufsstrategien nach Miller Heiman
ITIL, Manager’s Certificate in IT Service Management